Lukas Kudera heißt der neue Ranglistensieger der Jungen im Tischtenniskreis Lüdenscheid. Nach einigen krankheitsbedingten Absagen setzte sich der Lüdenscheider ungeschlagen mit 5:0 Spielen und 15:2 Sätzen gegen seine Konkurrenz durch. Platz 2 ging an Louis Lehmkuhl (TTC Altena, 4:1/13:6), gefolgt von Sophia Streuer (Bierbaum, 3:2/10:7). Die weiteren Ränge belegten als Vierter Julian Hauser (TTSG Lüdenscheid, 2:3/7:12) vor Tim Gessner (Meinerzhagen, 1:4/6:14) und Noah Klefinghaus (TTSG Lüdenscheid, 0:5/5:15). Hier die Gesamtergebnisse.

Bereits vor dem Beginn der Endrangliste schrumpfte das Teilnehmerfeld von 8 auf lediglich 5 Teilnehmer, die sich jedoch eine Vielzahl von spannenden Duellen lieferten. Nach zwei Stunden Spielzeit stand Marc Leon Sänger vom TTC Altena mit 4:0 Spielen und 12:3 Sätzen als Gewinner der Schüler A- Rangliste fest. Ihm folgte auf Platz 2 sein Teamkollege Louis Lehmkuhl (TTC Altena, 3:1/10:5). Den dritten Platz errang Diego Ricardo Dringeberg-Díaz (TTSG Lüdenscheid, 2:2/8:6) vor Mika Kreisel (TS Evingsen, 1:3/ 5:11) und Peter Gaig (TTSG Lüdenscheid, 0:4/ 2:12). Hier die Gesamtergebnisse.

Auch wenn aufgrund von kurzfristigen Ausfällen nur 4 Teilnehmer an der B- Rangliste teilnahmen, war dies am Ende eine hochklassig besetzte Veranstaltung. In dem Viererfeld gewann Marc Leon Sänger vom TTC Altena den diesjährigen Titel des Ranglistensiegers mit einer Bilanz von 3:0 Spielen und 9:2 Sätzen. Auf dem zweiten Rang landete Sophia Streuer (TuS Bierbaum, 2:1/ 7:4), die Diego Ricardo Dringenberg-Díaz (TTSG Lüdenscheid, 1:2/ 5:6) und den jüngsten Teilnehmer des Feldes Mathis Hammerschmidt (TTC Altena, 0:3/0:9) auf die Plätze 3 und 4 verweisen konnte. Hier die Gesamtergebnisse.

Die Kreisendrangliste der Senioren 50/60 fand am 13.12.2018 in Werdohl statt. Bis zum letzten Spiel blieb das Spiel offen, aber im direkten Vergleich der Favoriten gewann Uwe Lenke (TTSG Lüdenscheid, 5:0/15:3) mit 3:1 gegen Titelverteidiger Martin Werthmann (Valbert, 4:1/13:4) und wurde verdienter Kreisranglistengewinner. Den 3. Platz sicherte sich Klaus Hinz (Plettenberg, 3:2/10:9) vor Urban Gierse (Werdohl, 2:3/8:9). Den 5. Platz gewann Ulrich Grete (Werdohl (1:4/6:12) und verwies André Piotrowski (Schalksmühle, 0:5/0:15) auf den letzten Platz. Die Einzelergebnisse. Hier die Gesamtergebnisse.

Ohne Punktverlust, letztlich etwas glücklich, gewann Dennis Krzeminski (Werdohl, 5:0/15:4) die Kreisendrangliste der Herren C, die am 11.12.2018 in Werdohl ausgetragen wurde. Den 2. Platz belegte Jörn Ossenberg (StR Altena, 4:1/14:5). Die Plätze 3 - 5 wurden bei gleicher Punktdifferenz über die Satzdifferenz und Platz 4 und 5 zusätzlich über die Balldifferenz entschieden. Den 3. Platz belegte Klaus Hinz (Plettenberg, 2:3/9:10), vor Sebastian Schulz (TTSG Lüdenscheid, 2:3/9:11/206:202) und Ulrich Grete (Werdohl, 2:3/7:9/128:171). Ohne Spiel- und Satzgewinn belegte Thomas Gajewski (Plettenberg, 0:5/0:15) den 6. Platz. Mindestens die ersten vier qualifizierten sich für die Herren B-Rangliste. Die Einzelergebnisse. Hier die Gesamtergebnisse.

Bei den Kreisdreierpokalspielen/Mannschaftsmeisterschaften, die am 07.12.2018 in Neuenrade ausgetragen wurden, sahen ca. 50 Zuschauer spannende und unterhaltsame Endspiele. Es begann um 17.30 Uhr mit der Mannschaftsmeisterschaft der Schüler A. Diese gewann der TTC Altena gegen den TuS Bierbaum mit 6:1. TTC Altena qualifiziert sich damit für die Mannschaftsmeisterschaften auf Bezirksebene. Um 19.15 Uhr fand die Begrüßung der Kreisdreierpokalmannschaften der Jungen und Herren und die Siegerehrung des Nachwuchses statt. Jeder Nachwuchsspieler erhielt einen Pokal und eine Nikolaustüte. Danach konnten sich die Kids eine Pizza schmecken lassen. Bei dem Endpiel der Jungen konnte sich der TuS Bierbaum gegen die TTSG Lüdenscheid mit 4:2 durchsetzen. Das engste Spiel gab es bei den Herren bis Kreisliga zwischen StR Altena und dem TuS Bierbaum, dass am Ende die Bierbaumer mit 4:3 für sich entscheiden konnten. Bierbaum vertritt den Kreis somit auf Bezirksebene. Bei den Herren bis Verbandsliga gewann der TTC Altena II mit 4:1 gegen die TTSG Lüdenscheid II. Am Ende gab es bei der Siegerehrung für jeden Teilnehmer einen Pokal und anschließend eine ofenfrische Pizza. Dem TuS Neuenrade ein herzliche Dankeschön für die perfekte Ausrichtung der Spiele.

Ve0001 HerrenD 2018rdienter Sieger der Kreisendrangliste der Herren D, die am 11.10.2018 in Plettenberg ausgetragen wurde, wurde Dieter Elsesser (TTSG Lüdenscheid, 4:1/12:3) vor Carsten Reichert (TTG Plettenberg, 3:2/11:7). Den 3. Platz, mit nur einem Satz schlechter, gewann Sebastian Schultz (TTSG Lüdenscheid, 3:2/11:8). Auch die Plätze 4 und 5 wurden mit einem Satz unterschied entschieden. Das bessere Ende für sich hatte hier Joachim Moritz (Bierbaum, 2:3/7:11) vor Thomas Gajewski (TTG Plettenberg, 2:3/7:12). Den 6. Platz belegte Matthias Kaiser (TuS Bierbaum, 1:4/7:14). Die Einzelergebnisse. Hier die Gesamtergebnisse.

94

Am 1. Spieltag (Samstag) spielten 55 Spieler um die 5 Titel bei den Kreismeister-schaften in Neuenrade. Die höchste Klasse an diesem Tag (Herren B) gewann Markus Born (Halver) vor Martin Werthmann (Valbert). Das Doppel gewann Born, an der Seite von Arnd Katzke (TTSG Lüdenscheid), ebenfalls. Den 2. Platz erspielten sich Werthmann/Hofmann (Valbert/Neuenrade). Kreismeister der Herren D wurde Marco Dallmann (Bierbaum). Im Doppel siegten Schultz/Elsesser (TTSG Lüdenscheid). Bei den Senioren 65/70 wurde Edgar Schwarzkopf Kreismeister im Einzel und ebenfalls im Doppel an der Seite von Günter Brandt (beide Affeln). Schüler A-Kreismeister wurde Rogelio Dringenberg Díaz (TTSG Lüdenscheid). Im Doppel siegten Lehmkuhl/Sänger (TTC Altena). Diego Ricardo Dringenberg Díaz (TTSG) gewann die Schüler C-Konkurrenz und an der Seite von Sophia Streuer (Bierbaum) auch das Doppel.

Am 2. Tag (Sonntag) der KM nahmen 61 Spieler die Spiele in 5 Spielklassen auf. Die Herren A-Klasse, auch Königsklasse genannt, ging mit 10 Spielern an den Start. In einem hochklassigen Endspiel besiegte Radek Zelazkowski (Meinerzhagen) den erst 15jährigen Tobias Slanina (TTC Altena) mit 3:1. Auch im Doppel, an der Seite von Markus Born (Halver), war Zelazkowski an diesem Tag nicht zu schlagen und wurde somit zweifacher Kreismeister der Herren A. Mit 1:3 zogen in diesem Endspiel Klawin/Garbe (Meinerzhagen) den kürzeren. Im Herren C-Einzel wurde Kevin Maiworm (TTC Altena) Kreismeister. Das Doppel entschieden Schulte/Laugwitz (Bierbaum) für sich. Bei den Senioren 50/60 gewann Uwe Lenke (TTSG Lüdenscheid) den Titel. In dieser Klasse wurden in diesem Jahr alle Doppel ausgelost. Die Doppelpaarung Schwarzkopf/Hinz (Affeln/Plettenberg) wurden hier bei den Senioren 50/60 Kreismeister. Bei den Jungen wurde Patrick Sänger (TTC Altena) Kreismeister, ebenso wie im Doppel an der Seite von Jonathan Einhorn( TTC Altena). Kreismeister bei den Schülern B wurde Rogelo Dringenberg Díaz (TTSG Lüdenscheid). Das Doppel gewannen Marc Leon Sänger/Sophia Streuer (TTSG/Bierbaum). Die rundum gelungene Veranstaltung endete um 19.00 Uhr. Dem Ausrichter TuS Neuenrade gebührt ein besonderer Dank für die perfekte Ausrichtung. Die Ergebnissliste der Kreismeisterschaften findet ihr hier. 94 Bilder der Kreismeisterschaften laden in der Galerie zum verweilen ein.

0001 Herren A

Überraschender, verdienter und strahlender Sieger der Kreisendrangliste der Herren A, die am 19.02.2018 in Lüdenscheid ausgetragen wurde, wurde Martin Wichary (TTSG Lüdenscheid, 4:1/13:4) vor Peter Freda (TTC Altena, 3:2/11:8). Den 3. Platz belegte Radoslaw Zelazkowski (TuS Meinerzhagen, 3:2/9:9), nur aufgrund der schlechteren Satzdifferenz. Auch um Platz 4 und 5 entschied die Satzdifferenz die Reihenfolge. Das glücklicher Ende hatte hier Markus Born (TuS Halver, 2:3/8:10) für sich und verwies Stefan Streuer (TSG Valbert, 2:3/7:12) auf Platz 5. Platz 6 belegte Martin Werthmann (TSG Valbert, 1:4/7:12). Arnd Katzke

Weiterlesen ...

0001 Senioren 40

Peter Freda (TTC Altena, 5:1/16:4) war der überraschende und strahlende Sieger der Kreisendrangliste der Senioren 40, die am 29.01.2018 in Lüdenscheid ausgetragen wurde. Er verwies, dank der besseren Satzdifferenz, Arnd Katzke (TTSG Lüdenscheid, 5:1/16:5) und Titelverteidiger und Favorit Markus Born (Halver, 5:1/15:8) auf die Plätze 2 und 3. Dabei ließ er Titelverteidiger Born mit 3:0 ziemlich "alt" aussehen, während sich im weiteren direkten Vergleich der ersten drei Akteure, Arnd Katzke gegen den Sieger des Turniers mit 3:1 glatt durchsetzen konnte. Katzke wiederum unterlag Born mit 1:3. Den 4. Platz errang Martin Werthmann (TSG Valbert, 2:4/9:12), bei gleicher Punktdifferenz

Weiterlesen ...

Suche

WTTV-Partner